Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

Hinfahrt. Bild: LWL/ S. Leenen

Tagung auf der Wewelsburg

Bereits von Weitem präsentierte sich der ehemalige Sommersitz seiner hochwürdigen Bischofschaft zu Paderborn prächtig den Mitarbeitern des LWL-Museums für Archäologie, die aus Herne zur Tagung der AG Museumspädagogik geladen waren.

Ankunft. NS-Museum und Gedenkstätte. Bild: LWL/S. Leenen

Nach einer Tasse Kaffee, Informationsmappen und Ablaufbesprechung im Burgsaal begann die Tagung an der NS Erinnerungs- und Gedenkstätte, welche gleichzeitig Museum und ehemaliges Wachhaus in NS-Zeiten ist.

Führung durch die Gedenkstätte. Bild: LWL/S. Leenen

Hier bot der Museumspädagoge Reinhard Fromme nun eine Überblicksführung, bei der es interessante Einzelheiten zu erfahren gab; auch, wie man es vor Ort angeht, schon Kindern der Unterstufe das Thema NS-Zeit und Konzentrationslager nahe zu bringen – mit theaterpädagogischen Projekten zum Beispiel.

Auf dem Weg über die Burganlage ins Historische Museum. Bild: LWL/S. Leenen

Bei klarem Wetter ging es über das herrliche Gelände zurück zur Hauptanlage der Dreiecksburg.

Die Gruft im Nordturm. Bild: LWL/S. Leenen

Nach dem Mittagessen in der angeschlossenen Jugendherberge ging es von hoch oben nach ganz unten: Schaurig und mystisch wurde es in der in den erhaltenen NS-Plänen für die Anlage als Gruft bezeichneten Kuppelhalle. Sie wurde unter Heinrich Himmler vermutlich zu Eid-und Totenzeremonien genutzt. Heute bietet sie nachkriegszeitlichen Kunstwerken einen atmosphärisch wirksamen Platz.

Konferenz in der Säulenhalle. Bild: LWL/S. Leenen

Diese Säulenhalle war zur Zeit des NS Untergruppenführerraum, was auch die in den Marmorboden eingelassene schwarze Sonne erklärt. Heute wird diese Stelle bewusst durch bequeme Sitzgelegenheiten aufgelockert und bietet bei Führungen einen Platz für Fragen und Diskussionen.

Der Bischof von Paderborn. Bild: LWL/S. Leenen

Hier angekommen, ging es erneut in medias res: Die Führung durch das ehemalige Heimatmuseum, welches heute ein modernes Historisches ist – wie man nach der erst kürzlich abgeschlossenen Renovierung gut erkennen kann. Begonnen wurde in den ehemaligen hochbischöflichen Wohngemächern mit der Geschichte des Bistums und der Baugeschichte der Wewelsburg.

Museums-Shopping. Bild: LWL/S. Leenen

Im Foyer des Hauptgebäudes bot sich den Herner LWL-Mitarbeitern abschließend Gelegenheit zum Schmöckern und Shoppen.

Text: S. Maus

Publikationsdatum: 16.12.2015

Themen: Exkursionen und Vorträge