Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

Sommerferienprogramm

06.07.2017

Sommerferienprogramm ganz nach Omas Geschmack

Wenn Oma sich zur Urlaubszeit äußerte, klang das zumeist so: „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“
Das Gute war in ihren Augen der Garten, der sich im Sommer in seiner ganzen Blütenpracht zeigte. Der Blick auf die Blumen, das wachsende Gemüse und das reifende Obst war der Lohn vieler mühsamer Stunden, die sie dort verbrachte – ebenso wie der vergnügte Genuss v ...

mehr...

Der Archaeo-Swap. Am Montag steht alles Kopf

23.06.2017

Achtung! Freundliche Übernahme!

Unter dem Motto #ArchaeoSwap tauschen neun (archäologische) Museen quer durch Deutschland am Montag, den 26. Juni für einen Tag ihre Online-Kanäle.

Was kann man sich darunter vorstellen?

Wenn plötzlich Playmobil-Erklärungen auf dem Instagram Account vom LWL-Museum für Archäologie auftauchen, dann war das Archäologische Landesmuseum Baden-Württemberg am Werk! Für ein paar ...

mehr...

Trecker und Strohballen vor dem LWL-Museum für Archäologie. (Foto: S. Berntführer/LWL-Archäologie)

02.06.2017

Was haben Trecker und Strohballen mit Archäologie zu tun?

Ganz einfach: die Jungsteinzeit steht vor der Tür. In der Herner Fußgängerzone staunten die Passanten nicht schlecht, als ein Trecker aus Münster seine Strohballen vor dem Museum ablud. Auch das Foyer im Untergeschoss wurde mit Strohballen dekoriert und die Blumengestecke auf den Stehtischen bestanden nicht aus Zierblumen, sondern aus Kamille, Getreide und Tau ...

mehr...

Das Team des WDR, Christoph Hirt (hinten rechts) und Museumslieter Josef Mühlenbrock (Mitte). (Foto: S. Maus/LWL-Museum für Archäologie)

19.05.2017

Vom Acker in die Vitrine

Bochumer entdeckt Beil der Jungsteinzeit

Was bringt einen Sondengänger, einen Museumsleiter und ein Kamerateam des WDR auf einem Acker in Bochum-Stiepel zusammen? Es ist ein Fund der ganz besonderen Art, der gleich vom Acker in die Vitrine wandert: ein über 6000 Jahre altes Beil aus der Jungsteinzeit.

Schon im Alter von 15 Jahren weckte ein Zufallsfund im Bochumer Christoph Hirt das Interesse an der Archäo ...

mehr...

Einblick in die große Ausstellungshalle (Foto: A. Thewes/LWL-Museum für Archäologie)

28.04.2017

Der Countdown läuft – weniger als Vier Wochen bis zur Eröffnung

So langsam wird es unruhig bei uns im Hause, denn bis zur Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung sind es nur noch wenige Wochen…

Es wird auf Hochtouren gesägt, geschraubt, gebaut, gemalert und gerückt.

mehr...

So könnte ein Dorf im Neolithikum ausgesehen haben. Ursprünglich ist wohl die gesamte Siedlungs-fläche ein Waldgebiet gewesen. (Foto: LWL-Museum für Archäologie/U. Schott-Vaupel)

07.04.2017

Ein Stein verändert die Welt: Werkzeuge aus dem Neolithikum

Wie jedem Praktikanten des LWL-Museums für Archäologie in Herne kommt nun auch mir die Aufgabe zu, einen Artikel über mein Lieblingsstück in der Dauerausstellung zu schreiben. Mir war sofort klar, dass es sich dabei um ein Stück aus der Zeit des Neolithikums handeln muss. Diese Zeit des Umbruchs interessiert mich in der Archäologie wohl am meisten. Zugegeben, vor meine ...

mehr...

Logo der neuen Sonderausstellung in Herne

24.03.2017

Hurra, hurra – die Exponate sind nun endlich da!

Dass die nächste Sonderausstellung bald zu uns ins Haus kommt, haben bestimmt einige von euch schon mitbekommen: Am 24.05. eröffnet die große Sonderausstellung Revolution Jungsteinzeit – Die archäologische Landesausstellung.

Diese spannende Ausstellung zeigt euch eine der wichtigsten Entwicklungen der Menschheit, nämlich den Schritt vom Jäger und Sammler zum B ...

mehr...

So sieht es aus, das Lieblingsobjekt von Corina (Foto: Corinna Gretenkort).

22.10.2016

Klein, aber oho!

Mein Lieblingsobjekt, die Steinaxt

Während man mit der Aufgabe durch die Ausstellung wandert, sich für ein Lieblingsobjekt zu entscheiden, steht man vor einer schwierigen Aufgabe. So viel Auswahl – wie soll man sich da entscheiden? Da mein Schwerpunkt in Zukunft vermutlich in der Klassischen Archäologie liegen wird, dachte ich sofort an den römischen Kastenbrunnen. Dieser war auch noch zugeschüttet mit ...

mehr...

Die Fassadengestaltung am Lippischen Landesmuseum (c) Annette Fischer, Schlangen

12.08.2016

Warum sollte mich die Jungsteinzeit interessieren?

Bedürfnisse wecken für einen Besuch der Landesausstellung NRW

Mar|ke|ting – "Ausrichtung eines Unternehmens auf die Förderung des Absatzes"… So beginnt duden.de den Eintrag zum Wort „Marketing“, das, wen wundert’s, aus dem Englischen stammt. Ein Museum ist im Grunde auch ein Unternehmen. Nur, dass hier mit „Absatz“ in erster Linie die Generierung von Besuchern gemeint ist. Ihnen Erkenntnis und Wissen zu vermitteln, sollte immer im Vord ...

mehr...