facebook Blog des Landesmuseums twitter
Name des Museums

Herzlich Willkommen in der Erde.

Entdecken Sie unsere 3000 Quadratmeter große unterirdische Grabungslandschaft und erforschen Sie die Geschichte Westfalens auf den Spuren der Archäologen. Über 10 000 Funde enthüllen die Menschheitsgeschichte dieser Region: vom Faustkeil aus Mammutknochen bis zum Puppenkopf aus dem Bombenschutt des 2. Weltkrieges, von den Spuren erster Siedlungen über Funde aus Burgen und Schlössern bis zur Industriearchäologie der Metropole „Ruhr“.

Sehen Sie die „Bodenschätze" Westfalens in einer hochmodernen Präsentation und werden Sie in unserem preisgekrönten Forscherlabor selbst zum Entdecker und zur Wissenschaftlerin. Die spannende Welt der Archäologie wartet auf Sie!

Das Museum hat binnen zwölf Jahren über 1 Million Besucher in die Welt der Archäologie entführt. Wir bedanken uns dafür!


Dauerausstellung

Wie auf einer richtigen Ausgrabung geht es auf einem Steg durch die Boden-Zeugnisse der Menschheitsgeschichte, vorbei an Gräbern der Bronzezeit und römischen Brunnen, durch Höhlen der Neandertaler und eine mittelalterliche Stadt. Hier wird Vergangenheit hautnah erfahrbar: die Kälte der Eiszeit, das Kampfgetümmel der Kriege zwischen Franken und Sachsen, die Gerüche des Mittelalters. Mit allen Sinnen können Sie an den spannendsten Entdeckungen teilhaben, welche die Archäologie in Westfalen zu bieten hat. Den existentiellen Lebensbereichen des Menschen Klima, Zeit, Schrift und Sexualität sind eigene Räume gewidmet, die Grabungszelten nachempfunden sind.



Forscherlabor

Im mehrfach preisgekrönten Forscherlabor kann jeder selbst zur Forscherin und zum Forscher werden und die vielfältigen Methoden nachvollziehen, mit denen Wissenschaftler die Spuren der Vergangenheit entschlüsseln. Den Mittelpunkt bildet ein echter archäologischer Fundort, ein über 5000 Jahre altes Großsteingrab aus Warburg mit mehreren Körperbestattungen und zahlreichen Grabbeigaben. Mit archäologischen, historischen, medizinischen, physikalischen und chemischen Methoden, die an insgesamt 14 Thementischen selbst angewendet oder nachvollzogen werden können, kommen junge und alte „Forscherinnen“ und „Forscher“ dem Rätsel des Großsteingrabes nach und nach auf die Spur.



GrabungsCAMP

Auf dem Außengelände des Museums öffnet unser GrabungsCAMP regelmäßig seine Tore. In einer einzigartigen Inszenierung werden realitätsnah alle Elemente einer Grabung präsentiert. Geführt von einem Grabungsleiter werden Sie selbst zur Archäologin oder zum Archäologen. Sie vermessen, dokumentieren und legen mit Kelle und Pinsel verschiedene Funde frei. Das GrabungsCAMP ist an festen Terminen und für Gruppen auf Anfrage zu besichtigen.



An jedem Sonn- und Feiertag laufen im Museumskino Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme zur westfälischen Geschichte, zur aktuellen Sonderausstellung oder zum Thema des jeweiligen Familiensonntags.