facebook Blog des Landesmuseums twitter
Name des Museums

Ferienangebote

Wir haben ganz besondere Ferienreisen für Euch im Gepäck. Keine Fern- oder Flugreisen – nein: Geht doch mal auf Zeitreise! Die macht auch bei jedem Wetter Spaß. Also, rein in die Ferien und ab ins Museum!


Sommerferienprogramm

Archäologie 2071 - Auf den Spuren der Gegenwart

Wir schreiben das Jahr 2071. Archäologen sind in Herne auf Spuren menschlicher Hinterlassenschaften gestoßen. Was hat es mit dem Plastikgehäuse auf sich, in dem zwei Kunststoffbänder merkwürdig aufgerollt sind? Und warum liegt daneben ein Holzstab mit Bleispitze? Diesen und anderen Fragen gehen die Teilnehmenden des Programms auf den Grund. Im GrabungsCAMP stellen wir ein archäologisches Zukunftsszenario nach, ganz so, wie es David Macaulay in seinem reich illustrierten Buch „Motel der Mysterien“ getan hat. Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rolle von Archäologen der Zukunft und machen sich mit Werkzeugen des frühen 21. Jahrhunderts auf die Suche nach den Spuren der Jahrtausendwende.

Altersstufen: 8 bis 12 Jahre
Dauer: eintägig 5 Stunden
Termine: 17., 18., 19. und 20. Juli jeweils von 10 bis 15 Uhr
Kosten: 8 Euro, inkl. Museumseintritt und Material



Sommerferienprogramm

Zeichnen wie David Macaulay

Bei unserem Kreativ-Workshop erwartet die Teilnehmenden die hohe Kunst des zeichnerischen Fälschens. Hier geht es nämlich um die Kunst eines ganz Großen: Wir fälschen Zeichnungen von David Macaualy. Der US-amerikanische Architekt, Autor und Künstler hat mit seinen Tuschezeichnungen ein archäologisches Szenario der Zukunft geschaffen und uns mit seinem reich illustrierten Buch „Motel der Mysterien“ die Grundlage unserer Sonderausstellung geschaffen. Die Teilnehmenden entdecken zunächst Macaulays spezielle Art zu zeichnen. Dabei ist genaues Inspizieren gefragt, schließlich muss der Stil des Künstlers getroffen werden. Dann geht es an die Arbeit: Die Teilnehmenden „fälschen“ die Zeichnungen des Künstlers mit Tusche und Pinsel.

Altersstufen: 10 bis 18 Jahre
Dauer: eintägig 5 Stunden
Termine: 25. August von 12 bis 17 Uhr
Kosten: 8 Euro
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung



Herbstferienprogramm

»Wachs« über Dich hinaus: Wir bauen das Notebook anno 1000

Knochen waren im Mittelalter ein sehr beliebter Rohstoff, aus dem die Menschen Schmuck, Spielsteine, Werkzeug aber vor allem auch Gebrauchsgegenstände herstellten. Nach einer kleinen Entdeckungsreise durchs Museum macht ihr euch direkt an die Knochenarbeit. Es wird gesägt und gefeilt wie bei einem echten Handwerker im Mittelalter. Als Ergebnis hat dann jeder einen schönen Stift, früher Stylus genannt, aus Tierknochen. Natürlich darf nun die Wachstafel nicht fehlen, die schon seit der Antike als Schreibmaterial bei Jung und Alt sehr beliebt ist, selbstredend mit echtem Bienenwachs.

Altersstufen: 8 bis 12 Jahre
Dauer: 2 x 5 Stunden
Termine: 16. bis 17. Oktober 2018, jeweils 10 bis 15 Uhr
Kosten: 10 Euro pro Person
Anmeldung