Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

So sieht es aus, das Lieblingsobjekt von Corina (Foto: Corinna Gretenkort).

22.10.2016

Klein, aber oho!

Mein Lieblingsobjekt, die Steinaxt

Während man mit der Aufgabe durch die Ausstellung wandert, sich für ein Lieblingsobjekt zu entscheiden, steht man vor einer schwierigen Aufgabe. So viel Auswahl – wie soll man sich da entscheiden? Da mein Schwerpunkt in Zukunft vermutlich in der Klassischen Archäologie liegen wird, dachte ich sofort an den römischen Kastenbrunnen. Dieser war auch noch zugeschüttet mit ...

mehr...

Der Spitzbecher des Fürsten von Beckum (Foto: A. Riller).

16.09.2016

Der Spitzbecher des Fürsten

Mein Lieblingsobjekt

Als ich während meines Praktikums im LWL-Museum für Archäologie gefragt wurde, ob ich nicht Lust daran hätte, einen Beitrag über mein Lieblingsobjekt zu verfassen, begann ich eine von vielen Wanderungen durch die Dauerausstellung. Ich wanderte recht häufig, nicht weil es an interessanten und faszinierenden Objekten mangelt, sondern weil es sich als schwierig erwies ...

mehr...

Foto: Michael Lagers

17.06.2016

Der Puppenkopf aus dem Bombenschutt

Mein Lieblingsobjekt

Bei meiner Suche nach einem besonders interessanten Objekt bin ich instinktiv in den Ausstellungsbereich zum Zweitem Weltkrieg gegangen. Ich bin Französin und die gemeinsame Geschichte Deutschlands und Frankreichs interessiert mich besonders. Als ich diesen Puppenkopf in der Ausstellung gesehen habe, bekam ich zunächst eine Gänsehaut. Danach überkam mich ...

mehr...

Annette Babetzki und ihr Lieblingsobjekt (Foto: Marcus Coesfeld)

27.05.2016

Mein Lieblingsobjekt – Drei Schwerter von der Ruhr

Ein bronzezeitlicher Schwertschwur in Hagen?

Bei meinem Lieblingsobjekt in der Dauerausstellung des LWL-Landesmuseums für Archäologie in Herne handelt es sich um die drei bronzezeitlichen Schwerter.

Seit einem Referat und einer Hausarbeit über Elitegräber mit Schwertbeigaben in der Bronzezeit faszinieren mich die gesellschaftlichen Strukturen dieser Epoche. Um Aussagen über vergangene Gesellschaf ...

mehr...

Die Anatomieleiche		Foto: LWL J. Prellert

04.02.2016

Mein Lieblingsobjekt – Die Anatomieleiche

Mit dem Berufsziel der forensischen Anthropologie haben für mich alle Skelette der Ausstellung einen besonderen Stellenwert. Die Hauptaufgabe eines forensischen Anthropologen ist die Identifikation von Menschen anhand biologischer Merkmale, wobei gerade Knochen und Zähne eine wichtige Rolle spielen. Gleichwohl hat es mir eines der Skelette ganz besond ...

mehr...

Sponsorenwand

23.09.2015

Ein Denkmal für unsere Sponsoren und Förderer

Logos von Firmen, Stiftungen oder anderen öffentlichen Institutionen tauchen mittlerweile auf fast jedem Veranstaltungsplakat auf. Aufgrund von immer knapper werdenden Finanzmitteln war auch unser Museum von Beginn an auf Förderer angewiesen. Sämtliche Sonderausstellungen sowie die Einrichtung des Forscherlabors und des GrabungsCAMPs wären ohne „Engage ...

mehr...

Der Startpunkt unserer Oster-Rallye

31.03.2015

Willkommen zur Oster-Rallye

Der Osterhase war bei uns im Museum und hat ein spannendes Osterrätsel mitgebracht.

Wer Lust hat, kann während der Osterferien (31.3.-12.4.2015) 22 spannende Fragen rund um die Geschichte Westfalens beantworten und bekommt am Ende eine kleine Überraschung.

 

Viel Spaß und viel Erfolg

mehr...

28.01.2014

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft

20 Dinge aus 2013 und 2014

… und schwupp aufgefangen. Vom LWL-Museum für Kunst und Kultur haben wir einen „Blogstock“ gefangen, also eine Art virtueller Kettenbrief. Gerne nehmen wir ihn auf und berichten über 20 Dinge – denn der Stock heißt „ 20 Dinge über mich“. Dann schicken wir den Stock direkt weiter zu unseren Kollegen vom Neanderthal Museum, wo ihr demnächst mit den nächsten 20 Dingen rechnen könnt ;-)

mehr...

26.07.2011

Erfahrungsbericht von unserer neuen Praktikantin (Rebecca)

Von außen macht das Museum in Herne keinen spektakulären Eindruck, aber der erste Blick täuscht.

In der Dauerausstellung verfolgt man die Geschichte der Region über einen Steg, begleitet von den Geräuschen einer Ausgrabung. In der Balver Höhle hat mir der Film über die Entstehung der Höhle besonders gut gefallen.

Die Panoramen, die das Leben in der Steinzeit widerspieg ...

mehr...