Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

Eröffnungsfeier GrabungsCAMP

Der letzte Blogeintrag ist eine Weile her, denn wir hatten eine Menge zu tun. Die Einrichtung eines Bauprojekts wie dem GrabungsCAMP ist nicht einfach. Viele Genehmigungen müssen eingeholt und Messungen durchgeführt werden. Der Bau selbst wurde unter sengender Hitze von tapferen Menschen unermüdlich vorangetrieben.

Doch nun ist es geschafft.

Schnell noch ausgefegt und den Sand weggetragen… dann richtete sich die volle Aufmerksamkeit auf die Vorbereitungen für die unmittelbar bevorstehende Feier.
Die hochoffizielle Eröffnungsfeier fand in der grauen Mitte (Dauerausstellung) statt, wo die Geschichte des Projekts erläutert und unseren großzügigen Sponsoren gedankt wurde.
Frau Dr. Rüschoff-Thale, Prof. Dr. Rind und Herr Dr. Otten boten uns durch einen Live-Mitschnitt (;)) erste Einblicke ins GrabungsCAMP und seine Nutzung – dabei plauderten sie aus dem Nähkästchen und erzählten von ihren eigenen ersten Grabungserfahrungen.

Unser GrabungsCAMP soll Nicht-Archäologen die Möglichkeit geben, die Techniken und Arbeitsweisen der Archäologie kennen zu lernen – der Fund-Erfolg ist dabei garantiert!
Für erste Eindrücke wurden die Besucher der Feier anschließend zum GrabungsCAMP direkt hinter dem Museum geführt.
Während die ersten Gruppen sich im Nivellieren, Skizzieren und dem Ausgraben von Tongefäßen und Schwertern, Tierschädeln und Kirchenmauern übten, war für das leibliche Wohl gesorgt: Entsprechend der Grabungsrealität gab es eine rustikale Erbsensuppe mit Brötchen, Softdrinks und natürlich: Bier!

Besonders die Kinder waren mit vollem Eifer in ihre Ausgrabungstätigkeit versunken und gingen völlig konzentriert zur Sache – unterstützt von Eltern und Freunden, denn das Angebot des GrabungsCAMPS richtet sich an alle Altersklassen. Wie in der Archäologie üblich, basiert alles auf Teamwork und am Ende können die Besucher gemeinsam auf die von ihnen erarbeiteten Ergebnisse zurückblicken.

Die Eröffnung des GrabungsCAMPS bedeutete allerdings auch das Ende des Volontariats unserer lieben Kollegin Birgit Michels. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für ihre Unterstützung und Kollegialität bedanken:

Du wirst uns fehlen und wir wünschen dir weiterhin ganz viel Erfolg!

Bilder: LWL/Hagemann-Kask

Publikationsdatum: 06.09.2013

Themen: GrabungsCAMP, Veranstaltungen