Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

Glück auf! So ausgerüstet ging es "unter Tage" (Foto: A.-L. Roeder)

Eine ungewöhnliche Idee

Unter Tage im Museum? Wenn Ihr glaubt, das geht nicht, lest selbst:

Neulich, inspiriert von der Exkursion des Vereins der Freunde und Förderer unseres Museums in das prähistorische Bergwerk von Hallstatt, haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, den Besuchern unserer Sonderausstellung „Das Weiße Gold der Kelten“ eine ähnlich eindrucksvolle Erfahrung zu ermöglichen.  Freundlicherweise war die RAG – ein Sponsor der Ausstellung – dazu bereit, uns Grubenlampen zur Verfügung zu stellen. Diese wurden auch pünktlich zum ersten Termin unserer Unter-Tage-Führung geliefert – inklusive eventuell anhaftendem Kohlestaub, da alle 20 Lampen schon als echtes Bergmannsgeleucht in der Zeche Hannover (Bochum-Hordel) im Einsatz gewesen waren.

Die berühmte Goldene Saliera - mal mit manueller Beleuchtung (Foto: A.-L. Roeder)

Das Erlebnis im Dunkeln

Nun musste sich das Sicherheitspersonal nur noch um das Abstellen der Beleuchtung im kompletten Ausstellungsraum kümmern und schon war die Bergwerksatmosphäre hergestellt, gepaart mit einem aufregenden Anklang von „Nachts im Museum“.

Ruth Pingel, die Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des LWL-Museums für Archäologie, spielte die Rolle des Steigers und fuhr mit den Teilnehmern der Führung in unseren „Kelten-Stollen“ ein.

Zwischen dunklen Kuben in geheimnisvoller Stille ließ sich überraschend viel Neues entdecken. Während die Teilnehmer andächtig dem Vortrag von Frau Pingel lauschten, erkundeten sie mit den Lampen in der Hand oder am Grubenhelm die Vitrinen und ließen die Exponate so in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Die "Steigerin" bietet den Führungsteilnehmern einen Abschlusslikör an (Foto: A.-L. Roeder)

Nach dem Ausfahren gab es natürlich für jeden noch einen Kurzen (und für die Fahrer einen Almdudler). wie es sich bei den Bergleuten gehört.

Achtung! Die Grubenlampenführung durch „Das Weiße Gold der Kelten“ findet nur noch einmal am 5.2.2015 statt! Nicht verpassen und schnell anmelden!

Publikationsdatum: 27.01.2015

Themen: Veranstaltungen, Hinter den Kulissen, Sonderausstellungen