Herzlich Willkommen beim Blog des LWL-Museums für Archäologie!

Hier gibt's Neuigkeiten rund um das Museum und einen Blick hinter die Kulissen.

 

Das Team des LWL-Museums für Archäologie in Herne wünscht viel Spaß beim Stöbern und würde sich über ein Feedback sehr freuen.

Bei der MINT-Herbstakademie

16.11.2018

Nachwuchs-Archäolog*innen graben in Herne

Bei der 12. MINT-Herbstakademie forschten Schüler*innen im GrabungsCAMP

Bei der MINT-Herbstakademie am Herner Haranni-Gymnasium können Schüler*innen jedes Jahr naturwissenschaftliche Bereiche auf interaktive Weise entdecken. Ob Zoologie, Robotik, Bergbau oder Ingenieurswesen – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch die Archäologie ist seit vielen Jahren bei der Herbstakademie vertreten – und mit ihr das LWL-Museum für Archäolog ...

mehr...

Impression Abendvortrag

24.10.2018

„Schliemann – Troja – Berlin“

Öffentlicher Abendvortrag im LWL-Museum für Archäologie von Prof. Dr. Wemhoff

Am 18.10.2018 sprach Matthias Wemhoff im LWL-Museum für Archäologe. Der Direktor des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte und Landesarchäologe von Berlin hielt den letzten öffentlichen Vortrag zur Sonderausstellung „Irrtümer & Fälschungen in der Archäologie“. In dieser wurden unter anderem einige Stücke aus Berlin gezeigt, um Heinrich Schliemann, seine Arbeit u ...

mehr...

LWL-Museum für Archäologie

19.10.2018

Archäologie von oben

Ein Selbstversuch

Wie spannend es ist, Archäologie aus der Luft zu betreiben, konnten unsere Besucher spätestens am 28. September im Rahmen der WissensNacht Ruhr hier vor Ort in Herne erfahren. Herr Dr. Song vom Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Uni Bochum nutzte die Veranstaltung, um zusammen mit einer Gruppe von Studierenden die Arbeit der Luftbildarchäologie v ...

mehr...

Tiara des Saitaphernes, Replik (Foto: Florian Beck)

21.09.2018

Die „Tiara des Saitaphernes“

Die „Tiara des Saitaphernes“ ist eine gefälschte Kopfbedeckung, die angeblich aus einem Grab in der Nähe der antiken griechischen Hafenstadt Olbia stammen soll. Diese war an der Mündung des Flusses „Dnjepr“ gelegen und es lebten neben Griechen auch Skythen und Sarmaten in der Stadt. Die vermeintlich skythische Tiara wurde erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts, ca. 189 ...

mehr...

Urkunde, angeblich von Kaiser Konrad II (Bild: Michael Lagers)

07.09.2018

Mein Lieblingsobjekt: Urkunde Kaiser Konrads II. für das Kloster Abdinghof

Neben vielen anderen Stücken aus der Welt der „Irrtümer und Fälschungen“ finden sich in der aktuellen Sonderausstellung gleich mehrere mittelalterliche Urkunden, die trotz oder vielleicht sogar gerade wegen der Tatsache, dass es sich um Fälschungen handelt, von ungeheurem Quellenwert sind. Die Dokumente stammen aus dem Kloster Abdinghof in Paderborn und wurde ...

mehr...

31.08.2018

"Urkundenfälschungen im Mittelalter"

Öffentlicher Abendvortrag im LWL-Museum für Archäologie von Prof. Dr. Theo Kölzer

Am Donnerstag, den 16.08.2018, lud der Förderverein des LWL-Museums für Archäologie in Herne zum Vortrag des emeritierten Bonner Historikers und Diplomatikers Prof. Dr. Theo Kölzer.

Kölzer leitete die gut besuchte Veranstaltung mit einigen launigen Bemerkungen über die vermeintlichen Hitler-Tagebücher ein, die den Stern seinerzeit viel Geld und Renommée gekostet ha ...

mehr...

v. Koenigswald beim Vortrag

15.08.2018

"Fälschungen und Fehldeutungen von Fossilien"

Öffentlicher Abendvortrag im LWL-Museum für Archäologie von Prof. em. Dr. v. Koenigswald

Regelmäßig finden im LWL-Museum für Archäologie öffentliche Vorträge statt. Unsere aktuelle Vortragsreihe dreht sich – passend zur Sonderausstellung – um „Irrtümer und Fälschungen“. Mit etwas urlaubsbedingter Verspätung erscheint hier der Bericht vom Abendvortrag im Juli.

Am 19. Juli referierte Prof. Wighart von Koenigswald im öffentlichen Vortrag im LWL-Museum für Archäo ...

mehr...

Höhlenbär

27.07.2018

Eine "Reise in die Vergangenheit" in den Schulferien

Über unser Sommerferienprogramm für Kinder

Eine Reise in die Vergangenheit beginnt im "Heute". Viermal konnten letzte Woche Kinder zwischen 8 und 12 von den 1980er Jahren bis in die Eisezeit "reisen". Begleitet wurden sie dabei von Kai, einem der pädagogischen Mitarbeiter des Museums für Archäologie. Dieser erzählte den 8-12jährigen zunächst einiges über die Vergangenheit, über Tiere, die es gab (und manchmal auch nic ...

mehr...

Kalle auf dem Weg ins Grabungscamp

06.07.2018

Extraschicht am 30.6.2018

Wir waren wieder dabei!

„Es tut mir leid, die Extraschicht beginnt erst um 18:00“. Selbst die Profis an der Kasse waren überrascht von dem Andrang, der bereits nachmittags begann – da waren wir noch ein ganz normales Museum. Doch das sollte sich ändern. Punkt 18:00 öffneten wir am Freitag, 30.6.2018 zur Extraschicht, mit Musik, Spiel, Mitmach-Aktionen, Theater, Führungen, historischem Re-Enactment, Foto ...

mehr...

Schwertförmige Eisenbarren

29.06.2018

Ein verwittertes Stück Metall – alles andere als langweilig

Fundvorstellung – schwertförmige Eisenbarren

Wer schenkt schon einem kruden Stück Abfall wie einem eisenzeitlichen Barren Beachtung, wenn man direkt nebenan gewaltige neolithische Megalithgräber, formvollendete römische Statuen oder prächtigen mittelalterlichen Schmuck bestaunen kann? Optisch unattraktive Stücke wie die siegerländer Eisenbarren scheinen zu einem Schattendasein im Museum verdam ...

mehr...