facebook Blog des Landesmuseums twitter instagram
Name des Museums

Servicetipps für Familien

Was Sie beim Museumsbesuch mit Ihrer Familie noch interessieren könnte:

Wickeltisch

Selbstverständlich haben wir für die ganz Kleinen auch eine Wickelgelegenheit. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Foyer an, sie werden Ihnen gerne den Weg zeigen!

 

Essen und Trinken

Wer beim Ausstellungsbesuch im wahrsten Sinne "Hunger auf mehr" bekommt, kann dem gern in unserem großzügigen Foyer nachkommen. Hier können auch mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus sicherheits- und versicherungstechnischen Gründen leider das Essen und Trinken in den Ausstellungsräumen nicht erlauben können – dies gilt auch für Kinderflaschen. Unser Museumscafé ist derzeit leider geschlossen!

 

"Begreifen"

Wir alle kennen das: Manche Sachen muss man einfach richtig "begreifen" – vor allem für Kinder ist das "Sehen mit den Händen" wichtig. In Museumssprache heißen Ausstellungsstücke zum Anfassen "Hand-ons". Diese sind bei uns schon immer ein ganz wichtiger Ausstellungs-Bestandteil, den wir in den nächsten Jahren noch gezielt ausbauen wollen. Selbstverständlich gilt das Motto "Hands on!" nur bei gekennzeichneten originalgetreuen Kopien der einzigartigen Fundstücke, die in unserem Museum liegen. Bei allen anderen Objekten bitten wir um Ihre Unterstützung: Bitte erklären Sie Ihrem Kind, wie wichtig der Schutz dieser einmaligen Funde ist – und dass jede Berührung, egal wie vorsichtig, schadet. Also: Hände drauf – aber nur, wo es geht!