facebook Blog des Landesmuseums twitter instagram
Name des Museums

Primar- und Vorschulstufe

Tief unten im Museum lebt Kalle, unser Museumsmaulwurf. Lange bevor die Menschen das Erdreich mit Schaufel oder Bagger durchwühlt haben, war er schon in archäologischer Mission unterwegs. Keiner kennt die Welt unter Tage besser als er.

Welche Schätze und Kostbarkeiten (oder vielleicht auch komische Sachen) er in seinen Stollen und Tunneln gefunden hat – das verrät Kalle leider nur den ganz kleinen Museumsbesuchern. Also, wenn Ihr ihn trefft: Auf jeden Fall gut hinhören!

Malt doch einfach ein Bild von Eurem Treffen mit Kalle und schickt es an das:

LWL-Museum für Archäologie
c/o Kalle
Europaplatz 1
44623 Herne

Bestimmt meldet sich Kalle auch bei Euch!


Kalle lernt Spinnen

Abenteuer mit dem Museumsmaulwurf

Der Museumsmaulwurf Kalle ist bei seinen Grabungen auf einen merkwürdigen Gegenstand gestoßen. Wollt Ihr ihm dabei helfen herauszufinden, was er entdeckt hat? Nur soviel sei verraten: Kalles Fund nutzen die Menschen im Mittelalter, um Kleidung zu machen.
Viele Anziehsachen waren damals aus Schafswolle. Doch wie wird aus dem wuscheligen Fell der Schafe ein Faden? Und wie wird aus den langen Fäden ein Stück Stoff und aus dem Stoff ein Kleidungsstück? Bei uns gibt es viel zu gucken und auszuprobieren! Wer spinnt den längsten Faden? Und kratzt eine mittelalterliche Wollhose eigentlich an den Beinen?

Altersstufen: Vorschulalter und Klasse 1
Dauer: 1 Stunde
Thema: Geschichte


Kalle und die Tiere der Eiszeit

Noch mehr Abenteuer mit unserem Museumsmaulwurf

Kalle der Museumsmaulwurf ist ganz aufgeregt! Er hat beim Graben seltsame Knochen gefunden. Seine Freunde, die Archäologen, erzählen ihm dazu etwas von einer Eiszeit und von Tieren, die längst ausgestorben sind. Ob diese abenteuerlichen Geschichten stimmen? Gemeinsam mit  Kalle geht Ihr der Sache auf den Grund: Einige der uralten Knochen dürft ihr genauer unter die Lupe nehmen und sogar anfassen. Wie groß und schwer ist ein Mammutzahn? Und wo ist das Horn des Wollnashorns geblieben? Zum Abschluss zeigt Ihr Euer Wissen und Euer künstlerisches Geschick, wenn Ihr einen Malbogen zu den Tieren der Eiszeit und ihrem Lebensraum ergänzt.

Altersstufen: Vorschulalter und Klasse 1
Dauer: 1 Stunde
Thema: Geschichte


Verehrt, gefeiert und gefürchtet: die Ritter!

Im Schnellkurs vom Knappen zum Ritter

Wie lebte es sich als Ritter im Mittelalter? Ob sich die lange und harte "Ausbildung" wohl lohnte? Findet es selbst heraus! Nach der Begrüßung als Knappen weisen wir Euch in die ritterlichen Rechte, Pflichten und Tugenden ein. Schließlich betrachten wir Rüstungen und Waffen der mittelalterlichen Reiterkrieger genau. Wer findet am schnellsten heraus, in welcher Reihenfolge die vielen Rüstungsteile angezogen werden mussten? Wie stark Ihr seid, zeigt sich, wenn Ihr ein echtes Kettenhemd überzieht, einen Helm aufsetzt und ein Schwert hebt. Schließlich bastelt Ihr einen eigenen Ritterhelm und werdet mit einem feierlichen Ritterschlag in den Ritterstand erhoben.

Altersstufen: Klassen 2 bis 5
Dauer: 1,5 Stunden
Thema: Geschichte

 


Es ist Steinzeit

Als es Mammuts und Höhlenbären bei uns gab ...

Hier bei uns in Westfalen stapften vor vielen tausend Jahren Mammuts durch eine weite, baumlose Landschaft. Neandertaler saßen am Feuer und fertigten Werkzeuge aus Stein. Es war kalt ...
Mit welchen Tricks und klugen Erfindungen die Menschen als Jäger in der Steppe der Eiszeit überlebten, zeigen ihre Werkzeuge und Waffen. Probiert selbst aus, wie leicht ein Messer aus Stein Leder schneidet! Schafft Ihr es, mit Feuersteinen und Zunder ein Feuer zu machen? Doch auch der Alltag der ersten Bauern nach dem Ende der Eiszeit war nicht einfach. Wie lange braucht Ihr, um aus einer Handvoll Körnern Mehl zu mahlen?

Altersstufen: Klassen 3 und 4
Dauer: 1,5 Stunden
Themen: Geschichte, Biologie, Erdkunde


Tatort Westfalen

Löse das Rätsel um die Toten im Großsteingrab!

Archäologie ist spannend wie ein Krimi. Tatsächlich arbeiten Archäologen bei ihren Nachforschungen wie Detektive. Anhand von Spuren, die Menschen in der Vergangenheit hinterlassen haben, versuchen sie herauszufinden, was einst geschah. Als Junior-Archäologen beweist Ihr selbst kriminalistischen Scharfsinn: Ein Bauer hat auf seinem Acker Dutzende Knochen entdeckt. Wer waren die Toten und wie kamen sie ums Leben? Mit detektivischem Gespür geht Ihr in der Ausstellung auf Spurensuche. Gelingt es Euch, mit modernsten Methoden im Forscherlabor diesen über 5000 Jahre alten Fall zu lösen?

Hinweis: Aufgrund der intensiven Auseinandersetzung mit archäologischen Methoden, die von den Schülerinnen und Schülern selbst ausprobiert werden können, wird die Klasse bzw. der Kurs in der Regel geteilt. Die angegebenen Kosten beziehen sich daher nur auf eine Gruppe, bestehend aus maximal 16 Teilnehmern.

Altersstufen: Klassen 3 und 4
Dauer: 1,5 Stunden
Themen: Geschichte, Erdkunde, Religion, Physik


Zeitreise durch 250 000 Jahre

Unterwegs durch die Vergangenheit

In ferne Länder reisen kann jeder – aber eine Zeitreise durch 250 000 Jahre gibt es nur bei uns! Ausgestattet mit Kompass und Suchkarte erkundet Ihr zunächst in kleinen Forschergruppen die Überbleibsel vergangener Zeiten. Auf die eigentliche Reise geht's danach gemeinsam: Fund für Fund stoßt Ihr weit in die Vergangenheit vor. Experten aus den Reihen der einzelnen Forschergruppen erklären Euch dabei die Etappenziele. Nachdem wir das älteste Zeugnis menschlicher Anwesenheit in unserer Region erreicht haben, landen schließlich alle wieder in der Gegenwart. Impfung und Reisepass sind nicht erforderlich!

Altersstufen: Klassen 4
Dauer: 1,5 Stunden
Themen: Geschichte, Erdkunde, Expertenwissen


Mitmachgrabungen im GrabungsCAMP

Weitere Angebote gibt es auf dem überdachten Außengelände des Museums in unserem GrabungsCAMP.