facebook Blog des Landesmuseums twitter instagram
Name des Museums
  • Entdecken Sie die spannende Welt unter unseren Füßen!

  • Programme und Führungen für Schulklassen und Erwachsene

  • Spuren der Vergangenheit im Forscherlabor entschlüsseln.

  • Werden Sie selbst zum Archäologen im GrabungsCAMP!

Aktuelles

Familiensonntag: Gib der Pest den Rest

Programm am 1. März

Kaum ein anderes Ereignis hat so dramatische Auswirkungen auf die Gesellschaft gehabt wie die Pest. In unserer Sonderausstellung nehmen wir die historischen Arzneien und Schutzmaßnahmen genauer unter die Lupe. Anschließend entdecken die Teilnehmenden, welche Mittel heutzutage zum Einsatz kommen, um die Ausbreitung einer gefährlichen Seuche zu verhindern.

Altersstufen: Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene
Termine: 1. März, 5. April, 3. Mai 2020 jeweils 14 und 16 Uhr
Es ist nur der Eintritt zu entrichten.



Die Pest in Florenz

Filmabend mit Live-Musik am 5. März

„Die Pest in Florenz“ hatte seine Premiere am 23. Oktober 1919 im Berliner Marmorhaus und besticht durch seine eindrucksvollen Montagesequenzen und Filmkulissen. Die sorgfältig komponierten tiefenräumlichen Tableaus erinnern an die Historienmalerei des 19. Jahrhunderts und zeigen, wie künstlerisch ambitioniert der Film in den 1910er Jahren bereits war. Künstlerisch ambitioniert ist auch die Begleitmusik. Die Dortmunder Band Stringmodulator hat eigens für den Film einen musikalischen Soundtrack komponiert, der an diesem Abend Premiere feiert.
Weitere Infos 

Altersstufen: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
Termin: 5. März, 19 Uhr
Ticket: 7 Euro im Vorverkauf
Vorverkaufsstellen: LWL-Museum für Archäologie, Online-Tickets bei ProTicket



Phantastische Tierwesen und wo sie im Museum zu finden sind

Familiensonntag am 7. Juni

An vielen Stellen im Museum halten sie sich auf, sind aber dennoch schwer zu finden: Phantastische Tierwesen. Gemeinsam erkunden wir mit Jugendlichen und Erwachsenen die Spuren, die bis heute Stoff für magische Geschichten, phantastische Abenteuer und mystische Erzählungen sind. Die jüngsten Museumsbesucher*innen begleiten hingegen Kalle, den Museumsmaulwurf. Der kleine Ausgräber hat ganz seltsame Knochen gefunden. Gemeinsam nehmen die Teilnehmenden einige der uralten Knochen genauer unter die Lupe. Dabei wird beispielsweise einem Mammut auf den Zahn gefühlt und ein Höhlenbär auf den Kopf gestellt.
Altersstufen: 6 bis 8 Jahre (Kalle) und 9 bis 99 (Phantastische Tierwesen)
Dauer: jeweils 1,5 Stunden
Termin: 7. Juni, 14 und 16 Uhr
Anmeldung erbeten: Kontakt



"Museum als CoLabor. Öffne die Blackbox Archäologie!"

Tolle Nachricht: Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes aus dem "Fonds Digital"

Das LWL-Museum für Archäologie erhält gemeinsam mit dem LWL-Römermuseum in Haltern und dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum eine Förderung der Kulturstiftung des Bundes von bis zu 1,04 Millionen Euro im Rahmen des Fonds Digital. Mit dem Verbundprojekt "Museum als CoLabor. Öffne die Blackbox Archäologie" wollen die Museen digitale Medien verstärkt nutzen, um ihr Publikum in die archäologische Praxis einzubinden und am Ausstellungsbetrieb teilhaben zu lassen. Das Förderprojekt ist auf vier Jahre ausgelegt. Das LWL-Museum für Archäologie übernimmt die Leitung des Verbundprojektes.
Mehr dazu ... 



Die Tentakel über dem Museum

Dokumentation


Die Dauerausstellung im 360-Grad-Panorama!!!

Begeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang durch unsere Grabungslandschaft!


GrabungsCamp – weck' den Archäologen in Dir!

Auf dem Außengelände des Museums sind Archäologen bei Routine-Untersuchungen auf unglaubliche Funde gestoßen: eine römische Silbermünze und Scherben eines Gefäßes aus dem Mittelalter. Schnell haben sie an der Fundstätte ein GrabungsCAMP errichtet und damit begonnen, sich Schicht für Schicht vorzuarbeiten, immer tiefer, bis in die Steinzeit ….

Nun kommen Sie ins Spiel: Unterstützen Sie das Grabungsteam und entdecken Sie Ihre archäologischen Fähigkeiten! Greifen Sie selbst zu Zollstock, Kelle und Pinsel! Erleben Sie hautnah das Aufregendste, was die Archäologie zu bieten hat: eine Ausgrabung. Egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – im GrabungsCAMP können Sie für einige Stunden selbst zur Archäologin oder zum Archäologen werden. Die in Europa einzigartige Inszenierung einer Ausgrabung mit Fundgarantie wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden: www.grabungscamp.lwl.org.



Noch mehr News?

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und erfahren, was sich bei uns so tut – auch hinter den Kulissen? Dann folgen Sie uns doch einfach!
Besuchen Sie unsere Facebook-Fanpage, unseren Museums-Blog oder folgen Sie uns auf Twitter oder den Schnappschüssen auf Instagram und schauen Sie unsere Filme auf unserem Youtube-Kanal. Unser Freundschaftsangebot an Sie steht!